Quelle: OLA Mishchenko
#MASTERPLAN

Essen nicht vergessen

Quelle: Smashicons

Master Mind

Viel Zeit ist neben der Lernerei oft nicht, um groß über Kochen nachzudenken. Dennoch solltest du dir Mühe geben, dass eine gesunde Ernährung nicht zu kurz kommt. Dein Gehirn verbraucht am Tag schließlich sage und schreibe 20 Prozent deiner Energie. Wenn das beim Lernen mal nicht noch ein paar Prozentpünktchen mehr sind!

Quelle: Wesual ClickDas Frühstück ist nicht nur die erste, sondern auch die wichtigste Mahlzeit des Tages. Unser Gehirn kann erst richtig loslegen, wenn es Nährstoffe zugeliefert bekommt. Nach der langen Nacht sind die Ressourcen natürlich erstmal aufgebraucht. Zu empfehlen sind zum Beispiel Vollkornbrot mit Quark oder Käse oder Müsli mit Obst.

Quelle: Dani RendinaWeil das Gehirn eben viel Energie verbraucht, haben wir beim Lernen öfter mal Lust auf etwas Süßes. Anstatt aber zum Schokoriegel zu greifen, dessen Energieschub schnell verpufft, kannst du süßes Obst snacken: Trauben, Birnen, Bananen oder Orangen. Auch Studentenfutter oder Müsliriegel aus Nüssen und Rosinen eignen sich gut als kleine Zwischenmahlzeit.

 

 

Du möchtest dich zwar gesünder ernähren, aber weißt nicht genau wie? Ein Lernplan erscheint dir eine gute Idee, aber ihn zu erstellen fällt dir schwer? Vielleicht hilft dir ja eine dieser Apps weiter, dein Wunschziel strukturiert zu erreichen.

Für folgende Themenbereiche gibt es Apps für Studenten zur Auswahl:

  • Stressbewältigung – zum Beispiel eine App, die hilft Schreibblockaden zu überwinden
  • Gesund ernähren – zum Beispiel eine App, die dir hilft zu checken, was in deinem Essen alles enthalten ist
  • Entspannt aktiv – zum Beispiel eine App, die dir Entspannungstechniken zeigt
  • Erfolgreich Lernen – Zum Beispiel eine App, mithilfe der du Mind Maps erstellen kannst

Fisch geht ins Gehirn

Fett ist ungesund? Auf keinen Fall, es kommt nur darauf an, welche Fette wir essen. Besonders wichtig für die Entwicklung und Leistungsfähigkeit unseres Denkapparats ist die Omega-3-Fettsäure. Die ist vor allem in Fisch enthalten. Die Deutsche Gesellschaft für Gesunde Ernährung empfiehlt deshalb zwei Mal in der Woche Fisch zu essen.

Diese Lebensmittel enthalten Omega-3-Fettsäure:

  • Fettfische wie Lachs, Makrele oder Hering
  • Walnüsse
  • Raps-, Hanf- und Leinöl
  • Leinsamen, Chiasamen

Viel trinken ist an einem stressigen Lerntag natürlich genauso wichtig, wie regemäßig zu essen. Wenn du dir was kochst, achte auf eine vielfältige Mischung aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Vitaminen. In welchen Lebensmitteln was enthalten ist, kannst du hier erfahren.

Wenn du noch mehr Ernährungs-Tipps bekommen möchtest oder wissen willst wie du deinen Body Maß Index berechnest, dann wirst du hier fündig.

Dein Studium läuft nicht so wie du willst? Dich plagen Prüfungsangst, Zweifel oder Aufschieberei? Dann probier‘ mal diese kostenlose und anonyme Online-Beratung aus!