#klischeefrei
#klischeefrei

Die Digitalisiererinnen

Linda, Susanne und Nissrin sind Digitalisiererinnen. Damit gestalten sie mit, wie wir heute und in Zukunft leben. Dabei haben die drei ganz unterschiedliche Lebensläufe, Hintergründe und Arbeitsbereiche. Die eine automatatsiert Prozesse in der Industrie, die andere entwickelt Games und die dritte lehrt in Workshops das Programmieren. Vielleicht wollt ihr ja auch Digitalisiererinnen werden. Wir stellen sie euch vor.

 

Nissrin automatisiert die Industrie

In der SmartFactoryOWL in Lemgo gibt es Industrie 4.0 zum Anfassen. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin berät die Ingenieurin Nissrin Unternehmen in der Region zu ihren Potentialen bei der Automatisierung industrieller Prozesse. Ein Interview mit ihr könnt ihr hier lesen.
 

 

Susanne programmiert

Mädchen schon früh für Technik zu begeistern, ist Susanne, aktuell Studentin im Fachbereich "Mensch-Technik-Interaktion" wichtig. Am Zentrum durch Innovation (zdi) "mint4u" der Hochschule Ruhr West (Campus Bottrop) ermöglicht sie Schülerinnen und Schülern in Workshops erste Erfolgserlebnisse im praktischen Programmieren. Das Interview mit ihr könnt ihr hier lesen.

 

Linda entwickelt Games

Nach ihrem Master in Game Development and Research hat Linda den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt: Mit ihrem Spieleunternehmen "the Good Evil" entwickelt die Kölnerin Games für Kinder und Jugendliche. Das Interview mit ihr könnt ihr hier lesen.

 

Habt ihr Lust digital zu werden? Sagt es uns auf Facebook, Instagram und Twitter. #klischeefrei

Text: Nina Reining, Romy Stühmeier; Foto: TheDigitalArtist/Pixabay.com